Fünf absolute Don’ts bei der Benutzung deines Trampolins!

 In Niet gecategoriseerd

Das Trampolin wird immer populärer. Mehr und mehr Eltern sehen den Nutzen und die Freude am Trampolinspringen für ihre Kinder. Bei dieser zunehmenden Beliebtheit ist es logisch, dass immer mehr Eltern und Kinder ohne jegliche Trampolinerfahrung ein Trampolin gekauft haben und nicht wirklich wissen, was sie damit machen können und was nicht. Springen, coole Tricks machen oder ein Trampolinspiel spielen kann natürlich auch nicht schaden. Aber wusstest du, dass es auch absolute “Don’ts” für ein Trampolin gibt? Wir von Etan geben dir in diesem Blog-Beitrag natürlich gerne ein paar Tipps und erklären ein paar absolute Don’ts!

1. Lass deine Haustiere nicht auf dein Trampolin! Wir verstehen, dass es verlockend ist, mit deinem Hund auf dem Trampolin zu spielen oder mit deinem Kaninchen auf dem Trampolin zu entspannen. Mach dies jedoch nicht zu jeder Zeit! Darüber hinaus ist es nicht gut für die Muskeln und Gelenke vieler Tiere, weil es keine feste Oberfläche ist, es ist auch nicht gut für deine Trampolin Sprungmatte und Trampolin Randabdeckung. Die scharfen Nägel, die viele Tiere von Natur aus haben, können deine Trampolin Sprungmatte und die Trampolin Randabdeckung beschädigen. Denkst du an einen Riss in deinen Randpolstern oder ein Loch in deiner Sprungmatte. Die Reparatur oder der Austausch dieser Trampolinteile kann ein teurer Spaß sein, also aufgepasst!

2. Benutze ein Aufstell-Trampolin nicht ohne Trampolin Sicherheitsnetz! Heutzutage ist es obligatorisch, Aufstell-Trampoline mit Sicherheitsnetz zu verkaufen. Das ist nicht ohne Grund. Bei der Benutzung eines Aufstell-Trampolins ohne Trampolin-Sicherheitsnetz passieren zu viele Unfälle. Denke vor allem an Kinder, die unerwartet vom Trampolin fallen und sich Verletzungen zuziehen. Auch das absichtliche Verlassen des Trampolins kann ein Problem darstellen. Kinder wollen manchmal wild vom Trampolin springen, was natürlich nicht die Absicht ist. Verlass das Trampolin immer in Ruhe und vermeide unnötige Unfälle.

Im Falle eines Bodentrampolin ist es heutzutage auch obligatorisch, es mit einem Trampolin Sicherheitsnetz zu verkaufen, aber es gibt immer noch viele Bodentrampoline, die ohne Sicherheitsnetz verkauft werden. Die Verletzungsgefahr ist bei Bodentrampolinen geringer. Obwohl man natürlich auch auf dem harten Boden zum Trampolin hin landen kann, sind die Stürze von einem aufgestellten Trampolin wesentlich härter. Trotzdem ist es nicht verrückt, ein Bodentrampolin mit Netz zu kaufen – so verhinderst du ungebetene Gäste auf deinem Trampolin und stellen sicher, dass die Springer nicht aus dem Trampolin gelangen können. Super sicher also!

3. Springe nicht mit zu vielen Leuten auf einmal! Natürlich macht es auch Spaß, mit Freunden auf dem Trampolin zu springen. Dies ist jedoch nicht immer ratsam. Wenn du mit mehr als einer Person auf dem Trampolin springst, kannst du einen Abschuss-Effekt erzielen. Dies führt dazu, dass du besonders hoch in die Luft fliegst, und du kannst unerwartet das Gleichgewicht verlieren und falsch herunterkommen. Es besteht auch die Gefahr eines Kollision. Um Unfälle zu vermeiden, raten wir dir daher, allein auf dem Trampolin zu springen.

4. Nicht sicher, wie man ein Trampolin baut? Suche dann zuerst Hilfe! Das Aufstellen eines Trampolins kann eine zeitaufwendige Arbeit sein. Außerdem ist es wichtig, dass es auf die richtige Art und Weise zusammengesetzt wird, Schritt für Schritt. Natürlich wollen wir keine Unfälle, weil das Trampolin nicht richtig aufgebaut ist! Etan‘s Tipp: Schaue sich YouTube-Videos an, um zu sehen, wie du dein Trampolin Schritt für Schritt zusammenbaust. Hast du ein Etan-Trampolin? Suche auf der Produktseite deines Trampolins auf unserer Website nach dem richtigen Anleitungsvideo, oder finde das richtige Anleitungsvideo auf unserem YouTube-Kanal. Bist du eher ein Leser? Suche das richtige Anleitung auf unserer Anleitung-Seite.

5. Lasse dein Trampolin bei stürmischem Wetter nicht einfach draußen stehen! Gerade bei einem stehenden Trampolin besteht bei stürmischem Wetter die Gefahr, dass das Trampolin von seinem Platz geweht wird oder beschädigt wird. Möchtest du sicher sein, dass dein Trampolin bei stürmischem Wetter an seinem Platz bleibt? Kaufe dann ein Trampolin Verankerungsset. Mit diesem Set steht dein Trampolin extra fest auf dem Boden. Es kann auch praktisch sein, dein Trampolin Sicherheitsnetz zu demontieren und eine Trampolinabdeckung auf dein Trampolin zu legen – dies schützt dein Trampolin vor Schmutz. Willst du ganz sicher sein? Dann ist es besser, das Trampolin abzubauen und erst bei schönem Wetter wieder aufzubauen. Für einen Sturm ist das natürlich eine große Aufgabe, aber wenn es ein paar Tage lang stürmisch ist, kann das eine gute Lösung sein!

Wir hoffen, dich über die Don’ts bei der Benutzung deines Trampolins gut informiert zu haben. Vergiss nicht, auch unsere anderen Blogs zu lesen! Hast du noch Fragen oder möchtest du eine Beratung zu deinem Trampolin? Dann wendest du sich bitte an unseren Kundenservice. Sie werden dir eine passende Antwort und/oder Beratung geben!

Recommended Posts
0
×